Mittwoch, 30. November 2016

REZENSION zu Pandora - Wovon träumst du?

Information zum Buch

Titel: Pandora - Wovon träumst du?


Autor: Eva Siegmund
Seitenzahl: 496
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-31059-5
Preis: 12,99 €


Inhalt

Sophie und Liz sind zwei Zwillinge, die im Kleinkindalter voneinander getrennt wurden und erst seit kurzem voneinander wissen. Auf der Suche nach ihren Eltern erfahren sie ein Geheimnis, was ihre ganze Welt zusammenbrechen könnte. Denn in ihrer Welt können Träume durch bestimmte implantierte Chips gesteuert werden, um besser zu schlafen und um anzuregen bestimmte Dinge zu tun. Vor allem die Ports mit Werbefinanzierung bringen die Menschen durch Slots in ihren Träumen dazu Dinge zu kaufen und machen, die sie unter normalen Umständen nicht machen würden. Diesen Machenschaften kommen die Zwillinge zu nah bei ihren Recherchen und jagt dem Sandmann Angst ein, dass er eingreifen muss.

Eigene Meinung



Die Träume und die Realität verschmelzen in diesem Buch, sodass die Charaktere nicht wissen, was jetzt wahr ist und was surreal ist. Sophie ist dabei mehr betroffen als Liz, denn ihre Adoptivfamilie hat nicht so viel Geld wie Liz Familie, weshalb sie sich selbst ihren Port finanzieren muss, der nicht so viel Sicherheit bietet wie ein PremiumPort, aber auch dieser bereitet nicht so viel Sicherheit wie es versprochen wird. Die implantierten Ports mischen das Leben der Menschen mehr auf als zu Anfang gedacht und haben eine enorme Macht. Mr Sandman hat eigens Sophie Chips erstellt und beobachtet jeden ihrer Schritte und kann sie durch ihre Träume manipulieren bezüglich des Mords an ihrer Mutter, weshalb Sophie und Liz Hacker anheuern müssen, um den Chip unschädlich zu machen und mehr über die Vergangenheit ihrer Eltern zu erfahren. Denn anscheinend war ihr Vater unschuldig und nicht so wie es dargestellt ist, aber das müssen sie erst einmal herausfinden und den Sandmann und seine Crew stoppe, um die Welt vor diesen Chips zu retten.

Bewertung


Montag, 28. November 2016

REZENSION zu Das Einzige, was jetzt noch zählt

Information zum Buch

Titel: Das Einzige, was jetzt noch zählt
Originaltitel: Pars avec lui


Autor: Agnès Ledig
Seitenzahl: 360
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-26108-1
Preis: 14,90 €


Inhalt

Die Krankenschwester Juliette ist mit ihrem jetzigen Leben unzufrieden, weil sie möchte gerne mit ihrem langjährigen Freund ein Kind bekommen. Das ist aber aufgrund vieler verschiedenen Faktoren schwierig, weshalb sie an dieser Situation leiden muss. Als eines Tages der verletzte Feuerwehrmann Roméo in ihre Obhut kommt, beginnen beide sich freier und glücklicher zu fühlen. Sie können sich bezüglich ihrer Schwierigkeiten im Leben anvertrauen und aus ihrer jetzigen Situation mit Ratschlägen sich behelfen.

Eigene Meinung



Die Namen der Hauptfiguren erinnern stark an Romeo & Julia, der Geschichte von William Shakespear. Allerdings können Juliette und Roméo keine Beziehung führen, weil Juliette schon in einer Beziehung ist und Roméo andere Sorgen hat. Das Buch wird aufgegliedert in drei Perspektiven. Die eine ist aus Juliettes Sicht, die zweite aus Roméos und die letzte sind Tagesbucheinträge aus der Perspektive von Roméos kleinen Schwester Vanessa. Durch den verschiedenen Sichtwechsel, an den man sich erst gewöhnen muss, bekommt der Leser einen umfassenderen Einblick in das Leben der vielen unterschiedlichen Personen im Buch und wie sie mit den Komplikationen leben müssen. Die Geschichte von Juliette, wie sie ihren Freund liebt und toleriert, um nicht allein gelassen zu werden, weshalb sie alles mit sich machen lässt auch wenn er ihre Wünsche nicht respektiert und sie für alles verantwortlich machen lässt. Roméos Probleme drehen sich darum, dass er für Vanessa sorgen muss und deshalb so schnell wie möglich auskurieren muss, um seinen Beruf wieder erlangen zu können und arbeiten kann. Vanessa fühlt sich ungeliebt und möchte sich deshalb in der Schule einen Ruf erschaffen, wo es unwichtig ist, ob es ein guter oder schlechter Ruf ist. Auch wenn die Problematik auf den ersten Blick nicht miteinander zusammenhängt, schafft es die Autorin die Leben der Protagonisten miteinander geschickt zu verflechten, dass es den Leser anspornt das Buch zu Ende zu lesen, um das Ende zu erfahren.
"Seine Bank schenkt ihm jedes Land einen tollen Kalender, und ein Telefon mit so vielen Funktionen, dass er wahrscheinlich Brot damit toasten könnte. (S. 114)

Bewertung


Sonntag, 27. November 2016

REZENSION zu Zwischen dir und mir die Sterne

Information zum Buch

Titel: Zwischen dir und mir die Sterne
Originaltitel: Summer of Supernovas


Autor: Darcy Woods
Seitenzahl: 384
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-7373-5399-1
Preis: 16,99 €


Inhalt

Wilamena glaubt fest an die Astrologie und an ihre Sterne, weshalb sie auch nur noch 22 Tage hat, um ihre bessere Hälfte zu finden ansonsten bleibt sie eine Jungfer und alleine oder Lebenspartner. Seit der ersten Begegnung ist sie gefesselt von Grant, aber leider hat er das falsche Sternzeichen. Dazu kommt, dass es das Sternzeichen ist, wovor ihre Mutter sie gewarnt hat, sich niemals einzulassen. Hingegen sein Bruder Seth ist der auf den Tag genau, ihr perfekter Freund. Nun muss sie sich entscheiden für die Sterne oder für ihre Wahrnehmung.

Eigene Meinung

In diesem Buch steht die Astrologie und Sternbilder deutet im Vordergrund, was nicht jedermanns Sache ist. Ich finde es interessant, aber die Astrologie mit ihren Horoskopen fesselt mich nicht so stark, dass ich es im Buch in diesem Maß mag. Wil ist nahe zu besessen von der Suche nach dem perfekten Partner, der zu ihrem Sternzeichen passt. Deshalb ist sie auch mehr als verwirrt, als sie sich angezogen fühlt zu Grant, der kein idealer Partner wäre für sie gemäß der Sterne. Sein Bruder Seth passt allerdings sehr gut zu ihr in diesem Aspekt, weshalb sie sich verleiten lässt Seth aufgrund seines Sternbilds zu lieben und ihre Zuneigung gegenüber Grant zu ignorieren. Diese Spannung zwischen Grant und sie spürt Wil aber immer wieder und weiß deshalb nicht was sie fühlen soll und wie sie sich verhalten soll, denn zu allem Überfluss sind die beiden auch noch Brüder. Aus dem Grund, dass Wil sich von Horoskopen und der astrologischen Macht verleiten lässt ihre Liebesbeziehung zu unterscheiden und nicht auf ihr Herz und ihren Verstand zu hören, macht sie für mich unschlüssig und weniger sympathisch. Denn ich komme mit dieser Art zu denken nicht klar und verstehe sie nicht. Nichtsdestotrotz finde ich das Buch gut geschrieben - zwar mit einem Hauch zu viel an Astrologie - aber die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht.
"Alter, sie ist doch kein Chicken Nugget." (S. 68) "Das Land der Verdrängung ist ein nettes Ausflugsziel, aber du solltest dort kein Haus bauen." (S. 108)

Bewertung



REZENSION zu Perfect - Willst du die perfekte Welt?

Information zum Buch

Titel: Perfect - Willst du die perfekte Welt?
Originaltitel: Perfect


Autor: Cecelia Ahern
Seitenzahl: 480
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-2236-1
Preis: 18,99 €


Inhalt

Celestine befindet sich nun auf der Flucht, nachdem sie ihrer Whistleblowerin entkommen ist. Anfangs versteckt sie sich auf der Farm ihres Großvaters, denn sie ist eines der bekanntesten Gesichter im ganzen Land. Gleichzeitig muss sie aber versuchen das Beweisvideo zu finden und Carrick erreichen.  

Eigene Meinung

Anhand dieses Buches kann man lernen, dass man in einer perfekten Welt mit Fehlerhaften keinem Menschen trauen darf außer sich selbst. Denn es kann jeder jeden verraten und seine Meinung im ungünstigsten Zeitpunkt ändern. Celestine ist nun ständig unterwegs, denn Richter Crevan hat den Verdacht geschöpft, dass sie bei ihrem Granddad sich befindet und häufige Durchsuchungsbefehle angesetzt hat. Bei einem wäre sie sogar fast bei lebendigem Leib verbrannt, damit kein Mensch das Video findet und Zweifel an Bosco Crevans Persönlichkeit entstehen können. Allerdings ist dieser Versuch missglückt. Deshalb befindet sie sich bei Vigor, wo viele Fehlerhafte leben unter ihnen auch Carrick. Leider befindet sich aber unter ihnen ein Verräter durch den hohen Bedrohungsgrad durch Celestine. Darum muss sie eine andere Bleibe suchen und überlegen wie sie gegen die Gilde und Crevan vorgehen möchte. Das Buch steigt souverän bei dem Ende von 
ersten Band ein und hat mich sofort überzeugt, was mir aber weniger gefallen hat ist, dass einige Handlungen in dem Buch vorhersehbar waren und der Spannungseffekt dadurch zerstört wurde.
"Neben dem Eigensinn gibt es sechs weitere Charakterfehler. Selbstzerstörung, Minderwertigkeitsgefühle, Märtyrertum, Habgier, Arroganz und Ungeduld." (S. 269)

Bewertung



"Flawed Reihe" von Cecelia Ahern:
Band 2: Perfect - Willst du die perfekte Welt?

Freitag, 25. November 2016

REZENSION zu Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Information zum Buch

Titel: Throne of Glass - Kriegerin im Schatten
Originaltitel: Crown of Midnight


Autor: Sarah J. Maas
Seitenzahl: 528
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-76089-8
Preis: 17,95 €


Inhalt

Als Champion des Königs soll Celaena Rebellen im Auftrag des Königs töten und gegen ihr Gewissen somit handelt. Stattdessen täuscht sie aber ihren Tod vor und verhilft ihnen zur Flucht bis sie den bekannten Kurtisanen Archer Finn töten soll, der einmal ihr guter Freund war. Da ihre Taten für sie tödlich enden könnten und sie dadurch eventuell Prinzessin Nehemia und Captain Westfall, kann sie dieses Geheimnis Chaol nicht anvertrauen auch wenn sie sich zu ihm hingezogen fühlt und ihre Gefühle stärker werden zu ihm.

Eigene Meinung

Nach dem wunderschönen Auftakt im ersten Band geht es spannend weiter, denn Celaena muss für einen Mann arbeiten und töten, den sie nicht leiden kann und seine Macht befürchtet. Captain Westfall ist mir in diesem Buch sehr sympathisch und die Figur wird immer weiter in ihren guten Auszügen herausgearbeitet. Deshalb möchte ich in dieser Dreiecksbeziehung mehr, dass Celaena zu Chaol findet als zu dem Kronprinzen Dorian. Ich hoffe auch, dass die beiden wieder zueinander finden können nach dem Vertrauensbruch. Auch in diesem Teil gibt es wieder ein mystisches Wesen sowie das Böse, was Celaena bekämpfen muss. Allerdings droht von allen Seiten der Assassine Kämpfe und Probleme, die sie bewältigen muss, um das Versprechen Königin Elena gerecht zu werden. Der Clou an dieser Geschichte ist, dass man nie weiß, wer steht auf Celaenas Seite und wer dagegen. Es entstehen dadurch immer wieder Überraschungen und Wendungen, die man nicht vorher ahnen konnte. Einen Abzug gibt es von mir, weil Celaena mir an einer Stelle zu sehr durchdreht, nämlich beim Vertrauensbruch von Chaol und ihn nicht ausreden und erklären lässt. Da hätte ich auf ein anderes Ende gehofft und diese Aufruhr hat das Buch in eine andere Richtung gezogen, die mir nicht ganz so gut gefällt.

Bewertung



"Throne of Glass Reihe" von Sarah J. Maas:

Donnerstag, 24. November 2016

REZENSION zu Der ewige Wunsch

Information zum Buch

Titel: Der ewige Wunsch


Autor: Christian Zeitmann
Seitenzahl: 255
Verlag: amazon publishing
ISBN: 978-1503-95132-7
Preis: 9,99 €


Vielen lieben Dank an lovelybooks und den Autor Christian Zeitmann für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar. Danke, dass ich dieses schönes Buch lesen durfte.



Inhalt

Lucien hat eigentlich ein erfülltes Leben, aber er verspürt immer größer eine Sehnsucht nach einer ihm unbekannten Frau. Der Taxifahrer Georg beweist und zeigt ihm aber das Gegenteil, denn Lucien ist dieser Frau sehr wohl schon einmal begegnet. Dadurch startet die Suche nach dem ewigen Wunsch.

Eigene Meinung

Das Buch ist aufgespalten in zwei Zeiten. Einmal spielt es in der Gegenwart ab und einmal im 18. Jahrhundert. Lukas und Charlott, die Protagonisten, in der Vergangenheit, haben eine schöne Zeit bis ein Unglück sich ereignet und beide auseinander reißen. Deshalb äußert Lukas einen ewigen Wunsch, der Auswirkungen hat auf die heutige Zeit. Lucien lebt ein erfülltes Leben durch seine Kreativagentur, seiner Freundin und keinen großen Schwierigkeiten bis er sich immer mehr nach einer unbekannten Frau sehnt. Als er den Taxifahrer Georg trifft, lernt er mehr über das Phänomen Reinkarnation kennen und bekommt das Gefühl die Frau in einem seiner früheren Leben schon einmal kennen gelernt zu haben. Das interessante bei diesem Buch ist auch, dass er die Frau und seine Vergangenheit vor allem durch Träume kennen lernt. Der Schreibstil erleichtert dem Leser beim Reinkommen im Lesen und lässt sich flüssig lesen. Es ist fasziniert über mehrere Jahrhunderte hinweg eine ähnliche Geschichte zu lesen und die Eindrücke wahrzunehmen von Lukas als auch Lucien. 

Bewertung



Mittwoch, 23. November 2016

REZENSION zu Throne of Glass - Die Erwählte

Information zum Buch

Titel: Throne of Glass - Die Erwählte
Originaltitel: Throne of Glass


Autor: Sarah J. Maas
Seitenzahl: 500
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-76078-2
Preis: 17,95 €


Inhalt

Celaena Sardothien ist eine berühmt berüchtigte Assassine, die deshalb verurteilt wurde und als Strafe nach Endovier geschickt wurde und als Sklavenminenarbeiterin versuchen musste zu Überleben. Als der Kronprinz Dorian ihr das Angebot macht, um den Posten Champion des Königs zu sein und danach ihre Freiheit zu gelangen, lebt sie im Königspalast und muss regelmäßig trainieren und Prüfungen bestehen. Währenddessen geschehen merkwürdige Todesfälle an andere Champions und sie muss herausfinden, was es mit dem Bösen auf sich hat rund um Adarlan.

Eigene Meinung

Dieses Buch ist eines meiner Lieblingsbücher in diesem Jahr 2016. Vielleicht erinnert es manche an die Selection Reihe von Kiera Cass mit der Dreiecksbeziehung und der Thematik mit Königen, Prinzen und Herzögen. Was hier aber neu ist, dass es auch Sklaven und Assassine gibt, die darum kämpfen für den König zu kämpfen und seine Drecksarbeit machen wie Celaena es ausdrückst. Celaena bemüht sich wegen ihres alten Rufes nur im Mittelfeld bei den Wettkämpfen zu sein und muss sich hinter einem Decknamen verstecken, damit sie bei den Zweikämpfen bessere Karten hat. Mit der Zeit schließt sie den Kronprinzen Dorian und auch den Captain der Garde Chaol immer mehr ins Herz und verliebt sich deshalb in beide. Dorian, mit dem sie scherzen kann und auch ihre Gefühle gegenseitig sich eingestehen kann, und Chaol zeigt sich ihr gegenüber eher kaltherzig und ignorant, aber es gibt wiederum Momente, wo er sehr nett sein kann und sie unterstützen kann. Auch wenn ich keine Dreiecksbeziehungsgeschichten mag, hat dieser Aspekt mich hier fasziniert. Die Faszination entstammt aus dem Grund, dass Chaol und Dorian vom Charakter her komplett unterschiedlich sind, aber dennoch beide Gefühle hegen für Celaena. Das Böse, das im Palast nistet und ihr Unwesen treibt, soll Celaena bekämpfen. Auch damit dass weniger Champions getötet werden, unter denen sie sich befindet könnte.

Es war leicht, gemein zu sein, aber allmählich wurde es auch viel zu leicht, nett zu sein. (S. 128)

Bewertung




"Throne of Glass Reihe" von Sarah J. Maas:

Montag, 21. November 2016

REZENSION zu Die Seiten der Welt - Blutbuch

Information zum Buch

Titel: Die Seiten der Welt - Blutbuch


Autor: Kai Meyer
Seitenzahl: 528
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-0226-4
Preis: 19,99 €


Inhalt

Die Ideen fangen an die Refugien zu verschlingen und Furia ist verschwunden. Zunächst scheint es so als könnte keiner die Ideen aufhalten. Währenddessen kämpft Isis mit den Auswirkungen von dem Absolonbuch, nach dem sie sich immer mehr verzehrt. Auf Furias Seite versucht sie ihren Weg in die richtige zu finden und auf der anderen Seite versuchen ihre Freunde gleichzeitig Furia zu retten sowie die Ideen aufzuhalten.

Eigene Meinung

Zunächst wundert sich der Leser, wo Furia ist, denn im letzten Buch war ein Cliffhänger zu Furias Zukunft. Mit der Zeit steht fest, dass Furia bei den Tintlingen und Phaedra Herculanea sowie Siebenstern ist. In diesem Buch wird parallel erzählt zwischen der Welt, wo sich Furia sich befindet, und der echten Welt. In der echten Welt möchte man die Refugien versiegeln, um die Ideen zu stoppen und Furia versucht die Ideen unschädlich zu machen sowie einen Weg zurückzufinden. Isis wird durch das Absolonbuch stärker, aber gleichzeitig abhängig von diesem Buch und wird deshalb auch sterben, wenn sie zu stark von dem Buch abhängig ist. Die Adamitische Akademie gibt es nicht mehr, stattdessen ist ein Rat an ihrer Stelle mit dem Aushängeschild Rachelle Himmel. In Wahrheit spannt aber Cats Vater die Fäden und möchte seine Welt reinigen von Problemen, indem er diese wegsperrt. Bei diesem ultimativen Finale hat die Spannung im Vergleich zu den ersten beiden Büchern gefehlt und meine Motivation das Buch zum Ende zu bringen. Die Thematik hat mir nur gefallen, als es um Isis Person geht und eine Verfolgung sonst war es etwas träge das Buch zu lesen.

"Ich wäre ein Uhmacher, der keine Ahnung davon hat, wie ein Uhrwerk funktioniert. Wer will sich von so jemanden eine Uhr reparieren lassen?" (S. 83) 

Bewertung



"Die Seiten der Welt Trilogie" von Kai Meyer:

Sonntag, 20. November 2016

REZENSION zu Ich fürchte mich nicht

Information zum Buch

Titel: Ich fürchte mich nicht
Originaltitel: Shatter Me


Autor: Tahereh Mafi
Seitenzahl: 317
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-31301-3
Preis: 16,99 €


Inhalt

Durch eine einzige Bewegung kann Juliette einen Menschen töten, deshalb wird sie von vielen Menschen getötet und auch von ihren Eltern an andere vergeben, damit sie nicht mehr ein Problem am Hals haben. Dadurch fühlt sich die Protagonistin wie ein Monster und möchte mit keinem Menschen etwas zu tun haben. Seit 264 Tagen befindet sie sich in einer Einzelzelle wegen psychischer Probleme und hofft nur noch auf ihren Tod bis Warner sie überzeugen will auf seiner Seite zu kämpfen und mit ihrer Gabe/Fluch Rebellen unschädlich zu machen.

Eigene Meinung

Anders als in gewöhnlichen 08/15 Büchern gibt es hier Gedankengänge, die Juliette aber schnell verwirft. Diese werden gekennzeichnet durch durchgestrichene Wörter oder Sätze. Die Gabe bzw. der Fluch mithilfe einer einzelnen Berührung einen Menschen töten zu können, ist sehr ungewöhnlich und beängstigen für das Umfeld um Juliette, weshalb ihre Eltern und das soziale Umfeld sie als Monster ansehen. Außer Adam und Warner. Adam kennt sie seit der 3. Klasse und ist auch seit diesem Zeitpunkt in ihn verliebt. Als sie zusammen mit ihm in der Zelle ist und ihn wieder erkennt, ist sie zunächst verwirrt und im nächsten Moment geschockt, denn er ist auch ein Soldat und sollte sie analysieren und bewachen. Warner ist ein Befehlshaber und gibt viele Befehle an seine Soldaten weiter. Er ist interessiert an Juliette, sowohl an eine Beziehung als auch dass sie sich seinen Plänen anschließt und die Rebellen für ihn tötet, damit er weniger Munition benutzen muss. Außerdem ist sie sehr gefährlich durch ihre Berührungen, weshalb sie auch eine gute Foltermaschine für ihn wäre. Aber Juliette möchte ihre Menschlichkeit waren und sich nicht ausnutzen lassen, weshalb sie versucht so zu bleiben wie sie ist und keinen Menschen zu berühren. Das Buch hat mir durch seine andere Thematik sehr gut gefallen. Auch der Einstieg ist anders, was den Leser sofort in die Geschichte einsteigen lässt und man sich mit der Protagonistin orientieren muss. Die Faszination von Warner ist sehr detailliert beschrieben sowie seine kranke Art Juliette als Besitz anzusehen und über sie und den anderen Soldaten zu herrschen.

Das wäre wunderbar. "Nein" (S. 21) "Ja, ich gebe ehrlich zu, ein Lügner zu sein." (S. 65) "Also bist du zehn." Er verschränkte die Arme vor der Brust. Runzelt die Stirn. "In zwei Jahren werde ich zwölf." (S. 155) "Alle sagen immer, ich rede so viel." [...] "Aber was soll ich machen? Ich hab halt so viel zu erzählen." (S. 160)

Bewertung



"Shatter Me Trilogie" von Tahereh Mafi:

Samstag, 19. November 2016

REZENSION zu Siren

Information zum Buch

Titel: Siren
Originaltitel: The Siren


Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 368
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-7335-0291-1
Preis: 12,99 €


Inhalt

Kahlen lebt nun schon seit 80 Jahren als Sirene und muss der See dienen, denn sie wurde vor langer Zeit als sterbender Mensch von der See gerettet und ist nun für 100 Jahre unsterblich, weshalb sie der See dienen muss. Bis sie eines Tages auf Akinli trifft, einen normalen Jungen, ändern sich ihre Gefühle. Davor hatte sie nur eine starke Zuneigung zur See gespürt und empfindet nun das erste Mal Liebe.

Eigene Meinung

Durch die sensationelle Schreibweise bei Selection, wodurch Kiera Cass der internationale Durchbruch gelang, hatte ich hohe Erwartungen an dieses Buch gehabt. Zudem hat mir die Storyline gefallen mit einer schwierigen Liebe und Steine im Weg zu einer Beziehung. Allerdings fand ich das Buch bis zur Hälfte oder auch bis zu 2/3 nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Eher in Richtung interessant, denn es hat noch kein Autor das Leben einer Sirene so erzählt, dass es viele Pflichten mit sich bringt und sie auch sehr unglücklich über die Situation sein können, weil sie an die See gebunden sind und Menschenleben durch ihre Stimme beenden sollen. Was mir aber gut gefällt ist, dass die Beziehung zwischen Akinli und Kahlen auf einer besonderen Basis ist. Denn Kahlen darf nicht sprechen, weil sie sonst Akinli in den Tod stürzt, weshalb er wie ein Wasserfall auf sie einredet. Dadurch, dass Kahlen verbal eingeschränkt ist, kommunizieren sie über Gebärdensprache und Papier & Stift. Mir wurde aber insgesamt im Buch, dass Nörgeln und die Trauer von Kahlen etwas too much, weil ich kein Buch über Depressionen und Trauer lesen wollte sondern das Leben einer Sirene, was für mich aber auch bedeutet die Vor- und Nachteile zu erfahren. Leider überwiegen in diesem Buch die Gedanken der Nachteile eines Leben als Sirene. Das Ende fand ich okay, aber nicht überzeugend. Die letzten paar Meter waren sehr tröge und unlogisch sowie schwer nachvollziehbar, denn ich finde es nicht schlüssig wie Kiera Cass die Dinge schildert.

Bewertung

Freitag, 18. November 2016

REZENSION zu Flawed - Wie perfekt willst du sein?

Information zum Buch

Titel: Flawed - Wie perfekt willst du sein?
Originaltitel: Flawed


Autor: Cecelia Ahern
Seitenzahl: 480
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-2235-4
Preis: 18,99 €


Inhalt

Celestine ist eigentlich perfekt. Dazu kommt, dass sie einen süßen Freund, überragende Noten hat und von allen hört wie perfekt sie ist. Bis sie eines Tages einem Fehlerhaften Menschen hilft, wodurch ihre Illoyalität gegenüber des Systems und der Gilde dargestellt wird. Dadurch, dass sie aus Mitgefühl und Logik handelt, erschwert sie ihr Leben und ihren Status. Denn wenn man Fehlerhaften hilft, wird man selber als Fehlerhaft abgestempelt und muss mit diesen Konsequenzen leben wie Ausgangssperre und den Verzicht auf Luxusgütern. 

Eigene Meinung

Ein Fehlerhafter muss als Kennzeichen eine Binde tragen mit einem roten F und trägt ein Brandmal. Die höchste Anzahl in der Geschichte war vor Celestine die Zahl drei und selten werden zwei Brandmale zu sehen sein. Meistens haben Fehlerhafte nur ein Brandmal. Auf der rechten Hand steht für das Bestehlen der Gesellschaft, eine fehlerhafte Entscheidung an der rechten Schläfe, illoyales Verhalten der Gilde und Gesellschaft gegenüber an der Brust, geheimes Einverständnis mit den Fehlerhaften an der rechten Fußsohle und bei Lügen an der Zunge. Einzig allein Celestine besitzt nach ihrer Unterstützung für einen nun toten Fehlerhaften sechs Kennzeichen, auch wenn sie nach ihrer Akte nur fünf besitzt. Denn der Richter Crevan, der Vater ihres festen Freundes, wollte sie zu Beginn als Aushängeschild für seine Macht benutzen bis sie nicht mehr nach seiner Pfeife getanzt hat. Durch seine ungeheure Wut deshalb auf sie, dass sie ihre Aussagen nicht widerruft, versetzt er ihr eigens ein Brandmal auf den Rücken ohne Betäubungsmittel, was gegen das Gesetz verstößt. Diese Tatsache ist so gravierend, dass er die anwesenden Menschen verschwinden lassen muss, um die Tatsache zu vertuschen. Ihr altes Leben kann sie aufgrund dessen nicht mehr führen und muss sich deshalb ihrem neuen anpassen. Das erweist sich aber viel schwerer als gedacht, denn Fehlerhafte werden bis zum letzten Ausmaß ausgestoßen und dessen Leben erschwert. In der Schule wollen die Lehrer sie nicht mehr unterrichten oder sie wird von ihren Mitschülern gemobbt. Dazu kommt, dass sie ihren Freund Art Crevan nicht mehr sehen darf, weil sein Vater es ihr nicht erlaubt. Außerdem gibt es Whistleblower, die darauf aufpassen, dass das Leben der Fehlerhaften genauso abläuft wie in den Gesetzen vorgeschrieben ist und überprüfen jede kleinste Reaktion. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil und möchte unbedingt wissen wie es weitergeht. Auch bin ich sehr positiv überrascht von Cecelia Aherns Schreibstil, denn vor ca. 2 Jahren habe ich das Buch P. S. Ich liebe dich gelesen und es hat mir schon gefallen, aber es war für mich leicht schwer zu lesen, weil es nicht für meine Altersgruppe beschrieben ist. Dieses Buch ist für alle Altersgruppen möglich zu lesen, was unheimlich faszinierend ist. Denn jede Generation hat andere Normen und Wertevorstellungen.

"Ein Polizist muss ehrlich sein, moralisch handeln und sich an das Grundprinzip der Fairness und Gerechtigkeit halten. H steht für Haftung. Ein Polizist muss persönliche Verantwortung übernehmen und seiner Rechenschaftspflicht vor der Öffentlichkeit nachkommen. R steht für Respekt! Ein Polizist muss Respekt vor den Menschen haben, vor ihren Rechten und Bedürfnissen. E steht für Engagement." (S. 443/444)

Bewertung



"Flawed Reihe" von Cecelia Ahern:
Band 1: Flawed - Wie perfekt willst du sein?