Freitag, 31. März 2017

REZENSION zu Everflame - Feuerprobe

Information zum Buch


Titel: Everflame - Feuerprobe
Originaltitel: Trial by Fire
Autor: Josephine Angelini
Seitenzahl: 480
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-7915-2630-0
Preis: 19,99 €

Inhalt

Lily dachte, dass sie ein ganz normales Mädchen wäre, dass in Salem lebt bis auf die Tatsache, dass sie viele Allergien hat und vorsichtiger sein muss als andere. Eines Tages trifft sie aber auf einen ihrer Doppelgänger, das ist eine berühmte Hexe in Salem. Als Lily einen seelischen Zusammenbruch erleidet, willigt sie ein mit der Hexe Lilian mitzugehen und befindet sich bald in einem Paralleluniversum wieder. Dort muss sie lernen, dass auch sie eine Hexe ist bzw. ein Crucible und muss aufpassen nicht verfolgt zu werden. Mithilfe eines Hexenhelfers lernt sie eine Hexe zu werden sowie ihre Fähigkeiten zu trainieren.

Eigene Meinung

Typisch Josephine Angelini ist das Buch sehr spannend wie auch die bekannte Göttlich Trilogie. Die Protagonistin Lily ist sehr sympathisch, was es leichter macht Sympathie für sie zu haben und Mitgefühl für sie, weil sie sich bald ziemlich hilflos alleine in einem Paralleluniversum sich befindet. Dort sieht sie altbekannte Menschen als auch neue Menschen. Dadurch, dass sie aufgrund ihrer Beziehungsprobleme mit ihrem Freund Tristan in ihrer echten Welt hat, fällt es ihr schwer in diesem Paralleluniversum dem anderen Tristan zu vertrauen und zu glauben, dass dieser treu sein kann. Aber es gibt auch neue Menschen wie Rowan, der sie coachen soll eine Hexe zu werden und ihre Fähigkeiten zu trainieren. In dieser Welt wollen viele Menschen sie tot sehen, denn sie schaut genau so aus wie die gefürchtete Hexe Lilian von Salem. Allerdings besitzt jeder in diesem Universum eine Kette. Nur Lily hat keine was sehr merkwürdig ist und nach einer Weile möchte Lily nur nach Hause in ihre richtige Welt zurück.


Bewertung


"Everflame Trilogie" von Josephine Angelini:
Band 1: Everflame - Feuerprobe

Donnerstag, 30. März 2017

REZENSION zu Ein Meer aus Tinte und Gold

Information zum Buch



Titel: Ein Meer aus Tinte und Gold
Originaltitel: The Reader: Sea of Ink and Gold
Autor: Traci Chee
Seitenzahl: 480
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58352-9
Preis: 17,99 €

Inhalt

Sefia versucht zu überleben seitdem ihre Eltern tot sind und ihre Tante Nin entführt wurde. Der Grund warum ihre Eltern getötet wurden und ihre Tante nun gefoltert wird, denn ihre Eltern haben einen sehr wichtigen Gegenstand besessen, den sich einige Menschen zu nutzen machen und verfolgen wollen. Im 14. Jahrhundert wütete das Blutfieber über die Bevölkerung. Antdeckt.

Eigene Meinung

Das Buch lässt sich schwer lesen durch zwei bis drei verschiedene Arten wie das Buch geschrieben wurde und man muss wirklich ständig am Ball bleiben und das Buch an einem Stück lesen und nicht in mehrere Etappen, weil man sonst sehr schwer wieder in die Geschichte reinkommt und die Story kaum versteht. Den Sinn der Geschichte zu begreifen ist nach einer Pause wirklich schwer und man weiß nicht genau, wo der Protagonist sich befindet und was er jetzt vorhat. Schlussendlich waren meine Erwartungen an diesem Buch aber viel höher als sie erfüllt wurden.


Bewertung


Dienstag, 28. März 2017

REZENSION zu Die Wellen der Zeit

Information zum Buch



Originaltitel: Die Wellen der Zeit
Autor: Sandra Regnier
Seitenzahl: 464
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-31440-6
Preis: 12,99 €

Inhalt

Momentan leben sehr viele Platonide in Lansbury und einzig allein Meredith kann das Gleichgewicht in ihrer Zeit wiederherstellen. Allerdings ist sie sich unsicher, was sie machen und wie sie es machen soll. Stuart Cromwell möchte die anderen Platonide vernichten und als einziger Platonid übrig bleiben. Sie möchte aber allerdings Brandon nicht verlieren und außerdem geht es Elizabeth durch Cromwells Attacke nicht gut.

Eigene Meinung

Diesmal war es sehr schwer in das Buch sich rein zu lesen und die Charaktere zu unterscheiden, weil es doch relativ viele Charaktere sind und jeder in einer anderen Beziehung zu Meredith steht. Die Spannung des Buches kann aber nicht erhalten werden und die Motivation das Buch zu lesen ist leider ziemlich gering, weil das Buch sehr schwach ist im Vergleich zum ersten Buch. Eigentlich interessiert es mich schon wie die Autorin mit dem dritten Band die Reihe abschließen möchte, aber andererseits hat mich das Buch hier so enttäuscht, dass ich mich nicht einlesen werde in den letzten Teil. Meiner Meinung nach ist der erste Band sehr gut, aber man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.


Bewertung



"Die Zeitlos-Trilogie" von Sandra Regnier:
Band 2: Die Wellen der Zeit
Band 3: Die Flammen der Zeit

Samstag, 25. März 2017

REZENSION zu Paris, du & ich

Information zum Buch



Titel: Paris, du & ich
Autor: Adriana Popescu
Seitenzahl: 352
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-17232-2
Preis: 14,99 €

Inhalt

Paris ist bekanntlich die Stadt der Liebe. Emma möchte ihren Freund überraschen und spontan nach Paris, seinem Wohnort, fahren. Allerdings bemerkt sie, dass ihr Freund doch nicht so treu ist wie sie sich das erhofft hat. Denn leider war sie nur seine Affäre in der Zeit, wo er in Deutschland war. Nun muss sie in ein Hostel und versuchen die übrig gebliebene Zeit in Paris zu genießen. Ähnlich geht es auch Vincent, denn seine Freundin hat ihn kurz vor dem Trip verlassen. Zufällig treffen sich die beiden in einem Pariser Café und werden Freunde.

Eigene Meinung

Viele Mädchen träumen davon mit ihrem Freund in der Stadt der Liebe zu sein. Emma hat einen Austauschpartner namens Alain, der in Paris wohnt. Da sie es nicht mehr aushält ohne ihn, fährt sie spontan in ihren Herbstferien zu ihm, um ihn zu überraschen. Zuhause bei ihm erlebt sie aber eine böse Überraschung, denn ein Mädchen namens Chloé die Tür auf. Das ist seine eigentliche Freundin. In diesem Moment fühlt sich Emma nur schlecht, weil sie jetzt keinen Freund hat, sich belogen fühlt und keine Bleibe hat in Frankreich. Zurück nach Hause ist für sie aber auch keine Option. Deshalb sucht sie sich ein billiges Hostel in ihrer liebsten Stadt Montmartre. Eines Tages bekommt sie zufällig mit, dass ein anderer deutscher Tourist Probleme hat etwas zu bestellen im Café und hilft ihm aus. Dabei stellen sie fest, dass sie beide mit gebrochenem Herzen in der Stadt der Liebe sich befinden. Allerdings stellen sie gleich zu Beginn fest, dass sie nur Freunde sein wollen und auf keinen Fall eine Beziehung wollen. Trotzdem möchten sie etwas zusammen unternehmen und werden langsam Freunde, damit sie sich aber auf keinen Fall ineinander verlieben und zählen deshalb ihre schlimmsten Angewohnheiten auf. Im Hinterkopf weiß man als Leser zwar schon wie das Buch enden wird, aber trotzdem ist die Geschichte sehr süß aufgebaut und erinnert einen daran, dass wahre Liebe existiert.


Bewertung


Mittwoch, 22. März 2017

REZENSION zu Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Information zum Buch


Titel: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
Originaltitel: The Young Elites
Autor: Marie Lu
Seitenzahl: 416
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-8353-1
Preis: 18,95 €

Inhalt

Im 14. Jahrhundert wütete das Blutfieber über die Bevölkerung. An diesem Blutfieber sind viele Menschen erkrankt, deshalb sind einige Menschen gezeichnet und man erkennt, dass sie daran erkrankt waren. So auch Adelina, die in jungen Jahren gezeichnet wurde dadurch und nur noch ein Auge besitzt und silberne anstatt schwarzen Haaren nun besitzt. Deshalb kann sie nur schwer verheiratet werden und ihr Vater ist nun verzweifelt einen Mann für sie zu finden. Einige dieser Gezeichneten haben dadurch besondere Gaben erhalten und gehören deshalb zum Kreis der Dolche. Allerdings sind diese nicht angesehen. Adelina hat aber nur Gerüchte über diese gehört bis sie inmitten der Gruppe ist und ihre Gabe entdeckt.

Eigene Meinung

In media res fängt diese Geschichte an und man ist verwundert, um was es in diesem Buch gehen soll. Denn die Inhaltsangabe der Autorin lässt nur erahnen um die Handlung. Adelina war vor ihre Erkrankung sehr hübsch und hatte viele Verehrer, die um ihre Hand bitten wollen. Allerdings nachdem ihre Familie bis auf ihren Vater an dem Blutfieber erkrankt sind, wurde sie von der Krankheit gezeichnet und es war und ist auch sehr schwer sie zu vermählen. Anders ist es bei ihrer kleinen Schwester Violetta. Auch sie erkrankte daran, aber ist nicht gezeichnet. Deshalb schenkt ihr Vater auch ihrer kleinen Schwester mehr Aufmerksamkeit und mag sie lieber als sie, ein Malfetto. Eines Tages möchte ein angesehener Mann, aber doch Adelina. Allerdings möchte er sie nicht als Ehefrau sondern als Malträsse. Trotzdem ist Adelinas Vater einverstanden und möchte Adelina mit ihm gehen lassen. Als sie davon erfährt, verschwindet sie aber und möchte fliehen. Ihr Vater nimmt die Verfolgung auf und es kommt zu einer Auseinandersetzung, dabei wird ihr Vater durch ihre Gabe als Malfetto versehentlich getötet. Deshalb befindet sie sich zu Beginn der Geschichte im Gefängnis und soll getötet werden. Bei ihrer Hinrichtung wird sie aber von den Dolchen gerettet und mit in ihr Quartier genommen. Dort soll sie ihre Gabe weiter erforschen und lernen damit umzugehen, denn der Kronprinz möchte seinen Thron zurückerlangen und das funktioniert nur, wenn Adelina dem Kreis behilflich ist und sie unterstützt. Die Geschichte hat vieles zu bieten, denn sie ist ausgestattet mit Liebe, Intrigen, Verrat und Aufopferung. Obwohl ich zu dem Zeitpunkt als ich das Buch gelesen habe nicht so gerne Fantasy mochte, hat mir das Buch sehr gut gefallen, weil der Schreibstil sehr gut ist und die Spannung erhalten bleibt und einen neugierig macht wie der Verlauf der Handlung endet.


Bewertung