Donnerstag, 13. Juli 2017

REZENSION zu Das Juwel - Der schwarze Schlüssel

Information zum Buch

Titel: Das Juwel - Der schwarze Schlüssel
Originaltitel: The Black Key


Autor: Amy Ewing
Seitenzahl: 400
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-4019-8
Preis: 18,99 €


Inhalt

Nachdem Violet es geschafft hatte aus dem Haus der Herzogin vom See zu fliehen, hat diese Violets kleine Schwester Hazel in Gefangenschaft und versucht von ihr als Surrogat ein Kind stattdessen zu bekommen. Allerdings weiß Violet im Gegensatz zu Hazel, dass das Surrogat bei der Geburt des Kindes sterben wird und sie möchte ihre kleine Schwester nicht verlieren auf diese Weise. Deshalb versucht sie nun sich heimlich wieder in das Haus vom See einzuquartieren und ihre Schwester aus den Klauen der Herzogin zu befreien, aber eigentlich sollte Violet die Rebellion anführen und dem Schwarzen Schlüssel behilflich sein und nicht alles stehen lassen für die Familie. Aus diesem Grund sind Lucien, ihre Freunde und ihr Freund Ash sehr schockiert über die Tatsache, dass Violet sich dieser Gefahr aussetzen möchte und eventuell ihr Leben dabei verlieren kann.

Eigene Meinung

Der Abschluss einer fantastischen Reihe von Amy Ewing. Auf dieses Buch habe ich mich ziemlich gefreut, denn ich wollte unbedingt wissen wie es mit Violet und ihren Freunden weitergeht sowie ob Hazel wirklich in der Gewalt der Herzogin vom See ist. Auch in diesem Buch bemerkt der Leser einmal mehr wie wichtig Familien und ihre Freunde für Violet sind, denn nachdem sie hört, dass Hazel nun das neue Surrogat von der Herzogin ist, wirft sie all ihre Pläne mit dem Schwarzen Schlüssel über Bord. Darüber ist Lucien ziemlich erbost, denn Violet spiel eine zentrale Rolle bei seinen Plänen. Auf sie hören die anderen Paladinnen und sie ist ein Vorbild für die anderen. Ihr Freund Ash ist auch nicht erfreut über ihren Entschluss, denn sie verbietet ihm gefährliche Dinge zu machen wie seinen Gefährten Bescheid zu geben oder bei Aktionen teilzunehmen, aber er muss tatenlos zuschauen wie sie sich Hals über Kopf in den Tod stürzt. Violet möchte aber unbedingt ihre kleine Schwester retten und erschleicht sich in das Haus vom See, indem sie ihr Aussehen mithilfe von Auspizien verändert und als Zofe arbeitet, damit sie nicht gleich von der Herzogin ertappt wird. Dennoch fliegt sie ziemlich schnell auf, denn die anderen Bediensteten können sie immer noch an ihrer Stimme erkennen, aber die Mutter ihrer ehemaligen Zofe hat den gleichen Hass auf die Herzogin sowie sie, weshalb sie sie gewähren lässt. Außerdem hat sie die Hilfe von Garnet, der zeitgleich auch ihre Verbindung zum Schwarzen Schlüssel ist, was ihr Leben erheblich erleichtert. Schlussendlich findet sie doch Hazel im Haus auf trotz der Tatsache, dass Hazel versteckt wird von der Herzogin, denn Hazel hat nicht dieselben Fähigkeiten wie Violet und ist somit unbrauchbar für sie. Also tut sie so als wäre ihr Surrogat schwanger und kann somit eine Verlobung mit dem Fürstensohn arrangieren, obwohl sie keine Tochter bekommen wird von ihrem Surrogat. Letztendlich können die Paladinnen ihr Ziel aber erreichen und die Mauer um das Juwel zum Einsturz bringen. Die Tatsache, die mich an diesem Buch am meisten gestört hatte, war dass Violet ziemlich oft egoistisch reagiert hatte, nur ihre eigenen Interessen vor Augen hatte und absolut keine Rücksicht auf andere genommen hatte. Zudem ist das Buch an manchen Stellen langatmig geschrieben, sodass man manchmal Pausen einlegen musste, damit man wieder in die Geschichte einsteigen konnte.
"Wenn du nur noch Zitronen hast, mach Zitronenlimo daraus?" (S. 354)

Bewertung



"Das Juwel Trilogie" von Amy Ewing:
Band 3: Das Juwel - Der schwarze Schlüssel

Kommentare:

  1. Hallo, ich schau mich grad mal ein bisschen auf deinem Blog um. Leider kannte ich ihn noch nicht oder er ist mir irgendwie entgangen. Amy Ewing habe ich noch auf meinem SuB. Danke für deine Lesemeinung.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanne :)
      freut mich, dass du dich hier umschaust. Gerne :)

      Herzliche Grüße
      Blue

      Löschen
  2. Huhu Blue,

    sobald ich "Heat Wave" fertig gelesen habe, werde ich mit diesem Buch anfangen! :D

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kathi,
      dann muss ich mir deine Rezension dazu unbedingt durchlesen, weil ich absolut nicht weiß um was es in diesem Buch geht. Ich bin gespannt auf deine Meinung :)

      Herzliche Grüße
      Blue

      Löschen